Gabionen werten den Garten auf

Als Deko auf dem Grundstück sind Gabionen in den letzten Jahren stetig bedeutender geworden. Ob als Gabionenzaun oder etwa als Gabionen Hochbeet, die Steinkörbe fungieren nicht selten als Deko oder Abgrenzung zum Nachbarn. Je nachdem, für welche Steine als Füllung der Steinkörbe Sie sich entschließen, kann die Gabione eine kosteneffektive und interessante Wahlmöglichkeit zu einem normalen Holzzaun sein.

Was versteht man unter Gabionen?

Gabionen bestehen in der Regel aus Steinstücken, die in Steinkörbe gefüllt werden. Soll etwa ein Gabionenzaun gebaut werden, können Sie selbst festlegen, wie hoch oder tief die einzelnen Elemente der Gabionen Stützmauer werden sollen. Sie entschließen sich ständig an erster Stelle für die Größe der Drahtkörbe und anschließend können Sie aus divergenten Steinen für die Füllung der Gabione wählen.

Bruchsteine gibt es in rundherum unterschiedlichen Ausführungen. Je nach Sorte wählen Sie kleine, große, runde oder kantige Steine für die Drahtkörbe aus. Hier finden sich ebenso derbe oder glatte Steine in unterschiedlichen Farben. Um bei der Gabionen Stützmauer Vielfältigkeit zu erhalten, können Sie z. B. auch Steine mit Glasstücken zusammensetzen.

Kann man Gabionen selbst anfertigen?

Es rentiert sich im Regelfall nicht, die Steinkörbe der Gabionen selber zu bauen. Ebendiese können Sie per exemplum im Internet zu kostengünstigen Beträgen in der ausgewählten Abmessung kinderleicht bestellen. Die Gabionen Preise differieren besser gesagt durch die Präferenz der Steinstücke. Da rentiert sich gewiss ein Vergleich. Mittlerweile lassen sich auch die diversen Steine im Internet erstehen. Haben Sie indessen einen Steinbruch in der Nähe, kann es sich wirklich bezahlt machen vor Ort Gabionen Preise zu erfragen.

Haben Sie sich für die geeigneten Gabionen entschieden, können Sie diese jedoch unschwer selber aufbauen. Je nachdem, ob Sie einen Gabionenzaun oder bspw. ein Gabionen Hochbeet hinstellen wollen, gibt es allerdings einige Schritte zu berücksichtigen:

Damit die schwergewichtigen Gabionen keineswegs auf Ihrem Grundstück einsinken, sollten Sie eine Art Basis aus Stein oder Bauschutt konstruieren. Da reicht in der Regel ein Streifen, auf dem die Steinkörbe abgestellt werden. Je nach Größe der Gabionen Stützmauer empfiehlt es sich des Weiteren für eine verbesserte Festigkeit Gerüstrohre in die Steinkörbe einzuziehen.

Als Faustregel kann gesagt werden: Gabionen bis zu 30 cm Breite und einer Höhe bis zu einem Meter brauchen keinerlei Gerüstrohre und können problemlos auf einem Sockel aus Gehwegsteinen errichtet werden. Bei einer Gabionen Stützmauer ab einem Meter Höhe sollten Sie jedoch für die verbesserte Stabilität in gleichmäßigen Abschnitten Gerüstrohre oder Hartholzpfähle einlassen und das oben genannte Fundament gebrauchen.

Comments are closed.